Mittwoch, 29. August 2018

Montag, 27. August 2018

Nutze diesen Morgen

Es ist immer der Morgen der herausfordert zum Schreiben. Das Gras wird schon gelb und der Altweibersommer schickt erste Grüsse. Die Luft ist ein Gemisch aus Duftinseln, erdig und fruchtig.
Wohl an, nutze diesen Tag!

Die Nacht
die dunkle Nacht
schickt den Vollmond
das er die Pfade erhellt
die verworrrenen Pfade
führen ins Dickicht
der wirklichen Träume
zugewachsen der alte Weg
schmal ist die Brücke
die ans andere Ufer führt.
hukwa

Sonntag, 26. August 2018

Illusionen Fantasien Träume

Illusionen Fantasien Träume
auch sie gehören
zum Fundament
eines gelebten Lebens
wie sonst sollte man
die
Absage an die Routine
Verwirklichen?
hukwa

Mittwoch, 22. August 2018

Spätsommermorgen

Es ist Spätsommer, langsam naht der Herbst. Die schwarzen Früchte des Holunders locken die Vögel in den Garten. Rot und schwer hängen die Früchte der Eberesche an den Ästen. Es ist die Zeit des Beobachten. Am frühen Morgen hat die Sonne schon den goldenen Schimmer des Altweibersommers. Es ist die Zeit des Denkens, des Träumens, des Dichtens. Eine Zeit da das Geistige mit dem Realen verschmilzt.
hukwa 

Tagebuch schreiben ist in einem gewissen Sinn auch ein Hang zu einer Art von unablässiger Selbstprüfung.
hukwa

Dienstag, 21. August 2018

Zeit innerer Einkehr

Zeit der Reife
mit neuer Bilderschrift
mit Bäumen die schon leicht
die Sonne bräunte
jetzt ist die Zeit
unter Linden zu sitzen
das Licht zu beobachten
und dem Vogelflug nachzusinnen
Jetzt naht die Zeit
innerer Einkehr
Zeit der Reife.
hukwa

Montag, 20. August 2018

Zeit wohin fließest du

Nimm das grüne Blatt einer Buche
lege eine Feder des Dompfaff dazu
schau auf zu den uralten Reiher Heerstrassen
Hieroglyphen von Weissagung und Mythologie
Zeit wohin fließest du
lausche dem Scharren der Amsel im Laube
schickt der Waldweiher dir Nebel zu
lese die Krähenschrift unter den Wolken
lass den Tag für heute ruhen.
hukwa

Montag, 13. August 2018

Kosmischer Reigen

Die Natur ist die große Offenbarung für das menschliche Sein. Wer sich ihr hingibt dem öffnet sich die Allseele. Sie lehrt uns das Materie und Geist eingebunden sind in den großen kosmischen Reigen.
hukwa

Dienstag, 7. August 2018

Trennung der Welten

Im Garten herrscht das dunkle Grün eines heißen Sommers vor. Noch ist die Dämmerung nicht ganz verschwunden. Die Mystik eines frühen Morgens ist eine ganz andere als die vom restlichen Tag. Noch ruht der Stumpf- und Wahnsinn der Konsumgesellschaft. Jetzt ist am der Trennung der Welten sehr nahe.
hukwa

Montag, 6. August 2018

Schöpferisches Denken

"Man lasse sich von denen,
die in der Gegenwart
nichts schöpferisches sehen
keine Märchen aufbinden.
Otto Flake.

Sonntag, 5. August 2018

Herbstahnung

Am Morgen ist es jetzt noch kühl. Waldgang unternommen. Jetzt im August bekommen die Früchte des schwarzen Holunders ihre Rotfärbung. Ein Zeichen das der Herbst nicht mehr fern ist.
hukwa

Mittwoch, 1. August 2018

Wahrnehmung - ist mir der frühe Morgen

5.30 Uhr in der Frühe. Ein wunderschöner Augustmorgen. Am Morgen die kühle Luft, am Mittag die Gluthitze. Gurren der Tauben. Sanftes Vogelgezwitscher. Im Garten betrachte ich die Blätter des Knöterichs. Sie sind groß, fest und zart, fühlen sich in meinen Händen an wie ein Zeichenblatt. Intensiv nehme ich die verschiedene Grüntöne auf.
Wahrnehmung- das ist mir der frühe Morgen.
hukwa