Sonntag, 11. Januar 2015

Ein Kastanienbaum

Tausend Blicke streifen täglich sein Geäst
Doch niemand bemerkt im Grau der Stadt
Denn einsamen Kastanienbaum
Dennoch
In unerschütterlicher Ruhe
In seinem Wesen Baumesecht
Grünt jedes Frühjahr in dieser Betonlandschaft
Der einsame Kastanienbaum
Dann regt sich wieder Leben in ihm
Stadttauben gurren in seinem Laubwerk
Amseln bauen in ihm ihr Nest
Denn Kindern fällt es als erstes auf
Sie sehen ihn am Morgen von den viereckigen Fenstern ihrer Behausungen aus
Für sie ist er ein Symbol des Frühlings
In trostloser Betonlandschaft
Nun ist der Baum nicht nur dunkel und grau
Wirkt schön bewegend Großzügig
Sein Stamm erscheint nun wie geleckt
Mancher denkt nun mit Genugtun
Seht die alte Kastanie
Sie hat es wieder geschafft
Zu erblühen in der grauen Stadt. 

hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen