Sonntag, 22. März 2015

Wanderer unterm Silbermond

Still liegt der Teich
im graugrünem Erlenbruche
er schweigt sich aus
nur der Bergbach murmelt leise
manchmal ein Laut
wenn der Wind in den Erlen knistert
der Silbermond steht bleich über den Fichten
der Waldkauz schweigt
am Himmel die Sterne zittern
ich bin allein
im nächtlichen Forste
bin eingehüllt
vom kalten Frühlingsfroste
dennoch schenkt er Geborgenheit.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen