Freitag, 18. Januar 2019

Der ständig wandelnde Strom

In meiner Jugend achtete ich sehr aufmerksam darauf das ich mit der Gesellschaft nicht im Gleichschritt mitmarschierte. Es war mir immer eine Freude wenn der Tanz ums goldene Kalb begann einfach aus der reihe zu Tanzen. Heute in einem gewissen Alter achte ich sehr darauf das ich nicht in die Altersversteinerung falle. Nur wer den ständig wandelnden Strom unseres Seins erkennt kann der Lethargie entrinnen.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen